Elitloppet

    • Eine weitere, schmerzliche Absage nach Readly Express erntete Anders Malmrot zumindest indirekt von Jerry Riordan. Gegenüber Travronden gab der Amerikaner zu Protokoll, dass Twister Bi (6j. it. H. v. Varenne a.d. Lorraine Bi v. Lemon Dra) zwar am 19. Mai in Gävle sein Comeback geben soll, er allerdings nach Rücksprache mit den Besitzern, nicht den Weg in den Elitloppet gehen will. Sein Ziel indes sei der Amerique 2019. Der Italiener, der nach seinem fulminanten Sieg im Yonkers International Trot im vergangenen Oktober nur einmal, nämlich im Prix Ténor de Baune, unter Order war und dabei lediglich als Fünfter endete, pausierte aufgrund eines unmittelbar nach dem Rennen diagnostizierten Infekts und ließ u.a. den Amerique und den Lotteria aus. Mit einer Jahresbilanz (!) von fünf Siegen aus dreizehn Starts und knapp 10 Millionen skr an Geldgewinnen bei einer Bestzeit von 8,4/1609 Meter war Twister Bi das mit Abstand gewinnreichste Pferd Italiens, sowie seiner Wahlheimat Schweden 2017. Riordan, der lediglich 35 Pferde trainiert, hat indes mit dem Italiener Ringostarr Treb (8j. it. H. v. Classic Photo a.d. Farsalo Egral v. Supergill) ein weiteres heißes Eisen im Rennen.
    • Nachdem Anders Malmrot eine Reihe von schmerzhaften Absagen, u.a. aus den Quartieren von Twister Bi, Readly Express, Cyber Lane, Urlo dei Venti oder Perfect Spirit zur Kenntnis nehmen musste, erhielt er heute eine Zusage von Rudi Haller, der den in österreichischen Besitz stehenden Orlando Jet (5j. dt. H. v. Orlando Vici a.d. Chicolina v. Super Anrie) in den Elitloppet entsendet. Gegenüber Travronden meinte Haller, dass man eine solche Chance nur einmal im Leben bekommt, Orlando Jet sein bestes Pferd sei und seit dem Derby-Vorlauf nur mehr harte Rennen bestritten hat. Persönlich erscheint mir der Weg in den Elitloppet als eine 180 Grad Wendung zum bisherigen, gewohnt zögerlichen Management von Haller, trotzdem freue ich mich auf diese rot-weiß-rote Komponente!

      Indes sind folgende Pferde nominiert: Uza Josselyn (DK), Bold Eagle (FR), Propulsion (US), Maori Time (AUS), Ringostarr Treb (IT), Pastor Bob (S), Nadal Broline (S), Volstead (US), Dremmoko (FR), Takethem (DK) und eben Orlando Jet (DE).


    • Was für eine tolle Fanbase hat der " König der Herzen", da sieht man was man mit einem Ausnahme Pferd wie Orlando Jet erreichen kann, er bewegt allein schon auf Facebook eine tolle Gemeinschaft, auch auf der Bahn wird das Duo heute Lautstarke Unterstützung bekommen, und ich glaube viele werden heute gespannt vor den Stream sitzen und mit "OJ" mitfiebern.

      Unglaublich das dieses Pferd nach 14 Lebsnstarts heute gegen die besten der Welt über die Meile antritt, allein schon die Qualifikation für den Finallauf wäre eine Sensation!

      Aber ein halbwegs guter Start und innen, und ich glaube es könnte für das Finale klappen, wahnsinn wenn der Kommentator dann Orlando Jet im gleichen Atemzug ansagen würde wie Bold Eagle oder Propulsion....

      Egal wie auch immer, heute wird es laut, egal ob daheim, in der Krieau, oder in Solvalla auf der Bahn, ich glaube ich spreche für alle Traberfreunde, und das gesamte Traberforum.....

      ALLES GUTE FÜR ORLANDO JET UND RUDI HALLER, WIR HALTEN EUCH HEUTE ALLE DIE DAUMEN!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Montecito ()

    • Das Team rund um Orlando Jet bringt das Ganze auch im Facebook sehr angenehm und sympathisch rüber

      Schon seit Tagen immer wieder kleine Videos und Bildbeiträge, so auch wiederum vor erst einer Stunde, und dennoch auch schon wieder über 110x geliked

      Vor 2 Stunden 136 Likes

      Vor 12 Stunden das große Banner auf der Tribüne in Solvalla angebracht und gepostet - 292x geliked

      Die machen das wirklich ausgezeichnet, halten das Interesse aufrecht und erreichen gerade mit dem Medium 'Facebook' auch Internetnutzer außerhalb der Traberforen oder Homepage-diverser-RV-Schauer

      Sehr sympathisch - Man geht mit der Zeit, sonst geht man mit der Zeit...

      Alles Gute ORLANDO JET - schön, dass 'wir' dich haben !! :)
    • Vor einer Stunde haben sie im Facebook ein Video über die Ankunft von Orlando Jet auf der Rennbahn gepostet

      Veronika Haller hat OJ aus dem Transporter geführt, beide wurden auch sofort von dessen Besitzer Walter Bauer begrüßt - allein schon diese vertrauten Gesichter zu sehen und Stimmen zu hören ("Oh, der Herr Bauer") an einem Elitloppet Renntag mit einem Starter im Hauptbewerb, wäre noch vor wenigen Wochen nahezu undenkbar gewesen

      Tolle Arbeit, die da von allen Seiten geleistet wurde und wird :thumbup:

      Gerhard Reichebner habe ich glaube ich auch erkannt - Da wird es in der Krieau Aktuell auch bestimmt einen tollen Bericht dazu geben

      Vielleicht auch (noch einmal) in einer Doppelausgabe für die 'Großrenntage' am 23. & 24. Juni, wo wir ja hoffentlich auch etliche neue Gesichter in der Krieau sehen werden

      Und wenn's halbwegs gut läuft, vielleicht auch noch einmal mit Rennwiederholungen auf der Großbildleinwand

      Könnte man vielleicht auch schon am 23. Juni abends nach den Rennen machen, vielleicht (auch) von Derby's aus vergangenen Zeiten - zur Einstimmung auf den Großrenntag tags darauf ;)
    • 1. Vorlauf (500.000 Skr):

      1. Lionel N.O. (8j. norw. F.-H. v. Look de Star - Aurora Sign, v. Smok'n Lantern)/Göran Antonsen 09,7, 123:10
      2. Dreammoko/Björn Goop 09,9 85:10
      3. Up and Quick/Jorma Kotio 09,9 253:10
      4. Takethem/Steen Juul 10,1 259:10
      5. Volstead
      6. Maori Time
      Die favorisierten Bold Eagle und Rajesh Face scheiterten an katastrophalen Galoppaden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sky ()

    • 2. Vorlauf:

      1. Ringostarr Treb (8j. it. dbr. H. v. Classic Photo - Farsalo Egral, v. Supergill)/Wilhelm Paal 10,8 17:10
      2. Propulsion/Örjan Kihlström 10,8 24:10
      3. Nadal Broline/Ulf Ohlsson 10,9 125:10
      4. Pastore Bob/Johan Untersteiner 11,0 224:10
      5. Uza Josselyn
      6. Amiral Sacha
      7. Cokstile
      8. Orlando Jet/Rudolf Haller 14,2 306:10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sky ()

    • Finale (6 Mio. Skr):

      1 Ringostarr Treb/Wilhelm Paal 09,0 34
      2 Propulsion/Örjan Kihlström 09,1 18
      3 Nadal Broline/Ulf Ohlsson 09,4 107
      4 Dreammoko/Björn Goop 09,4 152
      5 Lionel N.O./Göran Antonsen 09,5 62
      6 Up and Quick/Jorma Kontio 09,6 219
      7 Takethem/Steen Juul 09,7 492
      8 Pastore Bob/Johan Untersteiner 10,9 252

      Erste 500m 07,7 (Pastore Bob), 1000m 09,4 (Pastore Bob), letzte 500m 08,3
      Mit halber Länge gewonnen
      Toto: 3,47; 1,35-1,08-1,46; Zw.: 2,58
    • Aus dem Rahmenprogramm des Elitelaufes möchte ich noch zwei Sieger hervorheben:

      Aus der Vierjährigenelite den mit Erik Adielsson in 09,5a/1640 leicht erfolgreichen Ex-Amerikaner Giveitgasandgo (give-it-gas-and-go; v. Yankee Glide - Mazda Hanover), der schon gegen die "Elitepferde" Ringostarr Treb, Nadal Broline und Lionel N.O. mitgehalten/gesiegt hat! Deutschlands Portland war hier leider Nichtstarter.

      Und die 7j. Französin Be Mine de Houelle (v. Scipion du Goutier - Olita de Kerfrauso), die im traditionellen Trabreiten mit Marie Bacsich in 09,8a/1640 überlegen (8 L.) vor ihren Konkurrentinnen aus 2016/2017, Olympic Kronos und Star Advisor Joli landete.
    • Ob der Classic Photo Sohn RINGOSTARR TREB auch in der Zukunft um wohlfeile 2600 eu und 7℅ Mwst Decktaxe zu kriegen sein wird....ZB.Greewoodfarm NL
      Auf jeden Fall wieder mal ein toller Sohn(v.Classic Photo) vom leider kürzluch verstorbenen SJ Photo.
      Die Söhne vererben auf jeder Fall weiter.....bei uns ganz stark LIGHT KRONOS wie man heute wieder
      sehen konnte, in der Krieau.
      JA.sehr bitter für die Deutsch/ Õsterreichische Abordnung rund um ORLANDO Vici...... vielleicht
      war das Ganze für etwas gut,wer weiß.Trotzdem ein TRAUMPFERD,der noch aufzeigen wird.

      Ausser RAND und BAND...Bold Eagle...der hatte heute überhaupt keine Lust zu laufen.

      Das ist Sport,wo Tiere die "Hauptakteure" sind....dass muss man akzeptieren,und ist auch ok .
    • Der Bold Eagle ist duch die Startverzögerung und Fehlstarts so richtig heiß gelaufen, ist eben auch nur ein Lebewesen, schon einiges durchgemacht, so Leistungen wie der sie zeigt kommen nicht von allein.....
      Hat auch schon etwas genug.

      Leider Orlando Jet am Start mit "Break", sehr schade, aber er ist ja noch jung, vielleicht ist das eh noch zu früh gekommen, nächstes Jahr gibt's wieder die Chance.

      Ausgesehen hat er ja blendend.