The Story of Altior- Cheltenham Festival 2019 (12.3-15.3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Story of Altior- Cheltenham Festival 2019 (12.3-15.3)

      So meine Freunde, damit es nicht wieder heißt, "wo sind die Hindernis Fans", exclusiv und in Farbe die besten Informationen zum Cheltenham Festival 2019 hier im Traberforum! :D :P

      Und gleich einleitend muss ich mit dem besten das dieser Sport hergibt beginnen!

      Altior
      9 Jährig
      von High Chaparral aus der Monte Solaro



      Es war der 10.10.2015 (Chepstow), da sah ich zum ersten Mal so richtig "Altior" (vorher gewann er schon überragend ein "Bumper" in Market Rasen), dachte mir mein Gott was ist das für ein Pferd?...der läuft wie ein Britischer Vollbomber...springt wie eine Gazelle, und nachdem er dann auch gleich auf den großen Bahnen wie Ascot, und gar Cheltenham gewann dachte ich mir der hat eine Kondition und ein Herz wie ein Löwe, der wird einer der allerbesten...…

      Allen meinen Freunden sagte ich , der steht 7/1 im Voraus auf das Festival- setzt den ein!.....dort traf er allerdings auf " Min", das "Wunderpferd" aus Irland, Ruby Walsh ritt das Überpferd, alle Rennen gewonnen, und im Besitz von "Rich Ricci", er galt als der kommende neue Superstar, wurde er auch, allerdings gab es da noch diesen Altior….

      Ich spielte Altior mit 7/1, 5/1, und 4/1 am Renntag, ich wusste nicht was dieser "Min" kann, den er kam zwar ungeschlagen, aber eben "nur" in Irland, aber eines wusste ich, wenn er Altior schlagen will (und der gewann vorher schon in Cheltenham), muss er ein Überpferd sein, das Festival startete, und gleich im ersten Rennen kam es zum "Big Fight", das Tempo enorm schnell vom Start weg, Ruby Walsh mit Min immer gleich an zweiter Stelle, jeden Meter sparend, doch Altior in Schlagdistanz, und als Nico de Boinville im Schlussbogen in die dritte "Spur" nahm riss es mich gleich zum ersten Mal so richtig aus dem Sitz, wahnsinn dieser Stil. dieses Löwenherz, mein Puls auf 1000, und gleich so richtig im Festival....



      Nun ein Superstar war "geboren", 17 Starts ist dieses jetzt Pferd ungeschlagen, nur ein einziges mal war man knapp dran, Cheltenham Festival 2018, Queen Mother Champion Chase, Altior hatte eine Hufverletzung, man wusste bis zum Rennen nicht genau ob er überhaupt startet, sah im Rennen im Schlussbogen geschlagen aus, aber dann plötzlich erwachte "Löwenherz", der Reporter schrie auf einmal , "But Altior, Here he Comes now", der Rest ist Geschichte, der Prestbury Park wurde zum Pop Konzert!



      In Folge ungeschlagen!

      18.Rennen: Big Bucks
      17.Rennen: Altior
      16.Rennen: Sir Ken
      14.Rennen: Douvan
      13.Rennen: Bula
      11.Rennen: Buveur D'Air
      10.Rennen: Annie Power-Faugheen-Istabraq- Sprinter Sacre
      9:rennen: Arkle-Denman-Hurricane Fly-Quevega-Un de Scaux
      7.Rennen: Dessert Orchid-Moscow Flyer

      Altior kann also Geschichte schreiben!

      Wahrscheinlich in der Queen Mother Champion Chase startend und gewinnend, bedeutet es dann "Egalite", und dann würde es nur einen Monat später nicht nur für Liverpool "you'll never walk alone" heißen, sondern Tausende würden nach Aintree kommen um dabei zu sein wenn Altior die Geschichte des Britischen Hindernis Sport eventuell neu schreibt!

      Und weil so viele tolle ehemalige Superstars bei diesem Video dabei waren, gleich ein Appetizer auf das Festival!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Montecito ()

    • Nicky Henderson sowieso der Liebling der Massen, eine ganze Bandbreite an Superstars, und vor allem, zuletzt mit Sprinter Sacre eines der besten Pferde aller Zeiten, unglaublich die Story vom gefallenen König, der Seriensieger war und als unschlagbar galt, die Queen Mother Champion Chase gewann, um dann eine Erkrankung zu bekommen die zu Herzrhythmusstörungen führte, dann angehalten beim Festival, Karriere schien vorbei, dann kam er ein Jahr später zurück, und holte sich den Titel zurück.

      Die Zuschauer damals feierten Sprinter Sacre unter Tränen!



      Und jetzt hat Nicky wieder das beste Pferd der Welt unter seiner Obhut- Altior!

    • Es soll ja auch hier im Forum ein paar Barry Geraghty Fans geben;-)


      Der "Sir" gehört seit Jahren zu den drei besten Jockey über Hürden auf unserem Planeten, und ist unbestritten nach dem sich "AP" zur Ruhe gesetzt hat der beste Finish Jockey den es gibt, ist er mit seinem Gegner nach der letzten Hürde Kopf Kopf/ Kopf verliert er von 10 Mal im schlechtesten Fall zweimal.....

    • Morgen geht die Tristesse des Pferderennsports zu Ende, keine leere Tribünen, Bahnsprecher die wissen was ihre Aufgabe ist, und Menschen und Fans die ihre Helden anfeuern bis sie im Ziel sind.
      Keine Frage der Sport ist gefährlich, es kommt zu tragischen Zwischenfällen bei Mensch und Tier, und doch kenne ich kein Land wo der Pferdesport enger mit der Tradition und der Geschichte eines Landes Hand und Hand geht, wie auf der Insel.
      Pferde werden dort gefeiert wie Pop Stars, und als der Irische Gold Cup Sieger Sizzing John zurück in sein Heimatdorf gekommen ist, sind dort Hunderte Menschen Spalier gestanden und haben geklatscht.
      35 Pfund bis ca 80 Pfund kostet eine Eintrittskarte beim Festival, die Bahn am Gold Cup Tag trotzdem schon immer lange vorher ausverkauft, wenn die Pferde dort nach dem Cheltenham Hill in die lange Einlaufgerade kommen werden Sie von ca 80 000 frenetischen Menschen erwartet, oft wundere ich mich das die Pferde dort nicht scheuen, sondern scheinbar wirklich manchmal vom Lärm ins Ziel getragen werden, muss auch wirklich unglaublich schwer sein dort als Jockey cool zu bleiben, wenn Nico den Boinville mit Altior dort zu den letzten drei Sprüngen kommt, ist es ähnlich als rollt ein Tsunami auf einen zu, der muss das Adrenalin bis unter die Harrspitzen spüren-Wahnsinn!

      Bevor es morgen losgeht, noch einmal etwas Stimmung von der Bahn, glaub am lautesten war es als Denman den überragenden Kauto Star beim Gold Cup in die Knie zwang, aber auf den Rängen immer etwas los;-)




      Das Video einfach unfassbar, jedes Mal muss ich Tränen Lachen wenn man den wohl größten " Coneygree" Fan von der Insel miterlebt, tausende schreien " Fight Back", aber der hat Coneygre wohl höher im Sack, der Wortlaut nicht ganz Jugendfrei, aber herrlich....der gibt alles!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Montecito ()

    • Keine allzu großen Überraschungen erwarte ich am ersten Tag des Meetings, wer etwas ausführlichere Informationen haben möchte sollte vielleicht auch einen Blick ins

      trottoforum.de/index.php?threa…&postID=229606#post229611


      werfen, eventuell postet ja dort auch Raimund seine Meinung zu den Rennen.


      1.Rennen : Fakir d`Oudairies - Al Dancer - Klassical Dream


      Mum Pferd : Grand Sancy



      2.Rennen . Hardline - Lalor - Glen Forsa


      Mum Pferd : Kalashnikov



      3.Rennen . Give Me a Cooper - Minella Rocco - Coo Star Sivola


      Mum Pferd . Beware the Bear



      4.Rennen : Apples Jade - Buveur D'Air - Laurina

      Mum Pferd : Melon




      5.Rennen : Benie Des Dieux - Roksana - Limini


      Mum Pferd : Stormy Ireland




      6.Rennen : Tower Bridge - Riders On the Storm - A Plus Tard


      Mum Pferd : Springtown Lake



      7.Rennen : Ok Corral - Ballyward - Impulsive Star

      Mum Pferd : Jerrysback



      Tip des Tages : Benie Des Dieux



      Placepot :

      1-10-18

      3-4-5-6-8

      4-6-7-11-13-14-15-16

      8 (2)

      2 (10 - 13)

      4-7-11-12-14-18

      Pferde in Klammer falls man etwas mit Risiko spekuliert, und mehr einsetzen möchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Montecito ()

    • Wirklich unglaublicher erster Renntag beim Meeting!

      Der Placepot zahlt 91 283,90 Pfund, und eigentlich bin ich auf einem Schein nur mit Buveur DÀir gescheitert, glaub genauso wie Werner ....

      Gut ist nichts geschehen, fein das ich dann Abstand davon genommen hab auf "Benie" hinzulegen, aber dachte mir schon was da heute alles passiert, unglaublich, und wenn dann auch richtig...

      Morgen ist ja leider noch nicht sicher ob der Renntag überhaupt abgehalten werden kann, es sind sehr starke Windböen angesagt, und in der Früh gibts eine Inspektion, wird der Renntag abgesagt, wird er am Samstag nachgeholt.

      Findet er allerdings statt, nun dann sollten die Barry Geraghty Fans nicht zu lange schlafen, bzw früher von der Arbeit heim gehen, denn morgen läuft einer "meiner " Young Guns"....

      Klar könnte man auf sicher gehen, und Altior als Tipp des Tages ausgeben, oder den Cross Country Champion "Tiger Roll", aber nein, und ich will noch nicht zu viel verraten, aber da ist mir einer schon länger aufgefallen, weiß nicht ob ein Altior aus ihm werden kann, und klar so Gegner hat er noch nie gesehen, aber der beeindruckte mich ungemein, hab mir den schon lange vorher mit ordentlichen Kurs gesichert, denn ich glaube der hat alles für einen zukünftigen "Champ"......
    • Neu

      Keine Ahnung wie man den ersten Tag des Meetings deuten soll, möchte da keine Spinnereien in die Welt setzen, aber eventuell hat da auch die vor wenigen Wochen grassierende Pferdegrippe eine Rolle gespielt, immerhin wurden ja ca zwei Wochen auf der Insel keine Rennen deshalb ausgetragen, möglicherweise hat das in der Vorbereitung bei manchen doch eine Rolle gespielt....

      Egal, heute alles nebensächlich, heute freuen wir uns zu tausenden auf den Auftritt des Außerirdischen, Altior geht im vierten Rennen in der Queen Mother Champion Chase an den Start, der Titelverteidiger und Champion Chaser über zwei Meilen wird wahrscheinlich schon seit Tagen von Securitys bewacht wie ein Star, denn auf den liegen heute Millionen von Pfund, im Normalfall ist er momentan eine der besten Aktien der Welt....nun heute hat er zumindest mengenmäßig Gegner dabei, die ließen ja zuletzt die Rennen mit Altior wegen Chancenlosigkeit aus, einzig ein Champion Chaser über 2 Meilen -Un de Sceaux- konnte ihm zumindest bis er ernst machte die Stirn halbwegs bieten, aber auch dann hat er ihn schlussendlich verloren....

      1.Rennen : Champ - Battleoverdoyen - Easy Game

      Außenseiter : Sams Profile


      2.Rennen : Delta Work - TopoftheGame - Santini

      Außenseiter : On the Blind Side


      3.Rennen : Brio Conti - Ballyandy - Erick Le Rouge -

      Außenseiter : Highest Sun


      4.Rennen : Altior - Min - Sceau Royal

      Außenseiter : Gibt es keinen


      5.Rennen : Tiger Roll - Urgent de Gregaine - Josies Order

      Außenseiter : Tea for Two (falls die Dame im Sattel bleibt- Chancen sind eher gering)


      6.Rennen : Fanfan Du Seul - Torpillo - Band of Outlaws

      Außenseiter : Dogon


      7.Rennen : Blue Sari - Envoi Allen - Master Debonair

      Außenseiter : Meticulous


      Placepot

      7
      2-10
      2-5-6-9-12-13-14-19-22-23
      1
      3-10-12-13-15
      1-3-8-10-15

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Montecito ()

    • Neu

      jmp schrieb:

      Wirklich ganz toller Sport;

      Ein totes Pferd (Ballyward) und drei gesperrte Jockeys for continuing in the race “when it appeared to be contrary to the horse’s welfare”.
      Aber es war ja nur der erste Tag und vielleicht erreicht man ja noch Zahl von sieben gestorbenen Pferden während des letztjährigen Meetings.
      Uij jetzt kommen die Moral Apostel!

      Weißt du ich sehr auch nicht gerne Stürze, oder schwer verletzte oder gar tote Pferde oder Jockeys, aber das passiert nun mal bei dem Sport.
      Ich würde auch selbst keine Hasen, Hunde, oder gar Katzen essen wie die Chinesen, trotzdem muss ich Kulturen und auch Traditionen aus anderen Ländern respektieren. Und das sind deshalb auch keine schlechteren Menschen als wir.....

      Isst du selbst Fleisch, oder trägst Jacken hergestellt aus Tieren, oder Kosmetik Artikel aus Tierversuchen usw?

      Nun vielleicht achtest du ja darauf, die meisten Menschen allerdings in Österreich nicht, wahrscheinlich wissen sie es gar nicht wenn sie ein Schnitzel von einem sprichwörtlich armen Schwein aus einer Massentierhaltung essen.

      Und da du ja im Traberforum bist, nun du zeigst da mit dem Finger darauf, und sagst nichts über Trabrennen?.....Das zeigt nur deine Ahnungslosigkeit weil es in dem Britischen Sport offensichtlich und "ehrlicher" ist, wenn ich mir den letzten Renntag in der Krieau ansehe, ...also mindestens 35% der Pferde würden- wenn sie könnten- so laut schreien vor Schmerzen das man sie bis zum Praterstern hört...

      Also spar dir deine Predigten, die Pferde werden dort 100 Mal mehr geschätzt und gewürdigt als hier, da kommen jedes Jahr tausende Pferde auf die Welt, ein Riesiger Wirtschaftszweig, mindestens 20-30 Veterinär Abteilungen kontrollieren in Cheltenham die Startfähigkeit der Pferde, beim kleinsten Verdacht darf das Pferd nicht starten- wäre das bei uns so gebe es gar keine Renntage mehr....

      Also lass den Leuten seines, so Moral Aposteln wie dich mit einer Doppelmoral braucht kein Mensch.....ist es dir zu viel dann schaue es dir einfach nicht an!
    • Neu

      Der Champion schließt auf zu Big Bucks!

      Altior und Nico machen ein wenig eine Show für das Publikum, was für ein Pferd, der reitet in der Mitte der Bahn damit ihm ja keiner berührt oder vor die Beine purzelt, und dann typisch für Altior muss man ihn etwas aufwecken....

      Sogar einen schlechten Sprung über den Wassergraben hat er dabei gehabt, aber gleich bei der nächsten Hecke war er wieder einen halben Meter drüber....

      Damit den einer gefährden kann muss er mindestens nach der letzten Hürde 3-5 Längen Vorsprung haben, hab noch nie einen besseren gesehen!
    • Neu

      @'Montecito

      An eine Predigt erinnert eher deine Antwort.

      Die Überwachung der Hindernisrennen in England durch Veterinäre ist sicherlich sehr gut und verhindert Schlimmeres.
      Auch die Einstellung der Aktiven gegenüber dem Pferd ist bei fast allen in Ordnung.

      Es zeigt jedoch, es liegt nicht an den Regulativen und der Abwicklung der Rennen, das Problem ist per se der Hindernissport.

      Bei allen leider vorkommenden Mißbrauch gegenüber Pferden, die Anzahl der Todesfälle ist bei den anderen Pferdesportarten (Flachrennen, Sulkysport, Turniersport) minimal.
    • Neu

      Warum stellst du dich nicht auf die Mariahilferstraße und wachelst mit irgendeiner Tafel durch die Gegend?
      Wenn du damit nicht einverstanden bist musst du doch nicht hier den Leuten auf den Senkel gehen, glaubst du dass das irgend etwas ändert?

      Diese ganzen Blumenkinder hängen mir schon so beim Hals heraus, ich sage, und wenn ich das sage, und das ist in Ordnung, und das nicht, weil ich der Meinung bin, und ich ganz genau weiß, und nur deshalb weil ich es weiß.....

      Hast du den Begriff von Doppelmoral verstanden?

      Scheinst noch jung zu sein, musst noch einiges lernen, deine Vergleiche hinken vorne und hinten, aber weißt du was, mir ist es zu dumm auf das ganze Ausführlich einzugehen....

      Ich lass jedem seine Meinung!....lass ihm tun was er möchte, und ob er bei dem dabei ist oder nicht.....

      Ich freue mich wie tausende heute das Altior Geschichte geschrieben hat, und da ein Pfarrer normal nur einmal Predigt, hab ich jetzt eh schon eine Ausnahme gemacht, und das ist jetzt die letzte Antwort die ich für dich hab. ;)