Giovanardi am 18.5. in Modena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Giovanardi am 18.5. in Modena

      Neu

      Nach der Absage des Modena-Renntages am 12.5. wurde der Gran Premio Tito Giovanardi am selben Ort auf Samstag, 18.5. verlegt. Im Hauptbewerb (netto 126.000 €, 2080 mA) sind noch zwei Stuten und elf Hengste am Start, darunter die wahrscheinlich favorisierten Stallgefährten Aladin Effe (A. Di Nardo) und Ayrton Treb (A. Farolfi) sowie Al Capone Stecca (G. Minnucci), Adler Cup (Santo Mollo) und Alcide Roc (F. Rocca). - Das Entlastungsrennen für Stuten unter dem Namen Gran Premio Carlo Cacciari (netto 72.000 €, 1600 mA) sieht die Seriensiegerin Audrey Effe (A. Farolfi) gegenüber den etwa gleich aussichtsreichen Allegra Wf (M. Minopoli jr.), Ambra Grif (R. Andreghetti), Alouette (E. Baldi), A Sexygirl Par (V. P. Dell'Annunziata jr.) und All Wise As (E. Bellei) favorisiert.
    • Neu

      Die erhoffte Wetterbesserung gegenüber dem Ursprungstermin trat am 18.5. in Modena nicht ein, es regnete wieder und die Bahn war "pesante" (tief). Im Premio Tito Giovanardi fielen acht (darunter Ayrton Treb) der 13 verbliebenen Starter durch Galoppaden aus. Bei den verbliebenen Fünf war mit dem drittplatzierten Albatros Joy nur ein Außenseiter. Al Capone Stecca (3j. br. H. v. Napoleon Bar - Ombretta Bar, v.Ganymède) wehrte mit Giampaolo Minnucci alle Gegner ab und triumphierte in 14,4a/2080 über Aladin Effe (Antonio Di Nardo, 14,7), Albatros Joy (René Legati, 15,0) sowie Alcide Roc und die Stute Anita Roc.
      Bei den Stuten gab es vier Nichtstarter (darunter Allegra Wf und A Sexygirl Par) und drei Galopp-Disqualifikationen. Audrey Effe (3j. dbr. St. v. Up and Quick - Simphony Effe, v. Going Kronos) gelangte mit Andrea Farolfi in 13,8a/1600 überlegen vor Ambra Grif (Roberto Vecchione, 14,0), Alouette (Edoardo Baldi, 14,4) sowie All Wise As und Antracite Jet zum fünften Sieg en suite.