Änderungen zum BASCOT - Renntag!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja..1+1= 2...
      Weisst du wer der Besitzer von
      Skeeter Venus ist....??

      Wer ist war/hier der EX Besitzer??
      Wer ist der Trainer?

      Ein Schelm ist, der was böses denkt...

      „DARUM „war es nicht so arg.. für den
      „Besitzer..“.( hab ich ja geschrieben)
      Hansi P.. wird schon „ nachhaken „ ;)
      KLAR, für die Spieler blöd....die
      Skeeter als Sieger hatten...
      Hab ich ja AUCH geschrieben..

      OPTISCH war es „komisch „...stimmt.
      Aber GM hat dies ausgenützt.. No, na.
      Hätte jeder gemacht.., Kampf bis zur
      Linie dann..,

      Kennst di aus?? ..... arena@

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sirvano ()

    • Liebe, platypus @!
      Hier geht es um das letzt Rennen...
      Wo CH. F. schon als sicherer Sieger
      erschien...und sich dann doch die
      „ Butter“ vom Brot nehmen ließ..
      Für die Favoriten- Spieler natürlich
      etwas „hart“.

      ——————
      JA... du hast Recht..
      einige Miesmacher gibt es immer..,
      aber, NEID, Missgunst..muss man
      sich erst „ erarbeiten „.., ;)
      SCHOKI.. ist ein tolles, braves Pferd.
      und hat viel KLASSE...
      auch einmal als MAM ein „ Schmatzerl“
      Da passt alles...

      Bg Sirvano
    • @Platypus
      Ich will in keinster Weise die Leistung von eurer Schocki schmälern Sie ist eine Klassestute und hat sich den Sieg auch toll erkämpft.
      Und wie kann man einen Traberbesitzer in der Heutigen Zeit was neidig sein????immer denken bevor irgendwem was unterstellt.
      @
      Dem neuen Forumssprecher
      müssen Sie wirklich zu allem und jedem Ihre ungefragte Meinung abgeben.
      Also soviel ich informiert bin hätten die Preining's die Heimreise lieber mit einem Sieger angetreten, als mit einem vom GM geschlagenen........
    • Ich habe mir jetzt das Rennen von Camelot L noch einmal angeschaut.
      Wo ist der unrein gegangen?
      Höchstens in den Sekunden, wo das Pferd vom Rennleitungswagen verdeckt wurde?

      Und Herrn Reichebner hat es ja direkt die Sprache verschlagen als er "erfuhr", dass Camelot dis unrein ist...
      Der Sprecher hat sich ja das ganze Rennen nicht mehr gefangen ;)

      Für mich eine klare Fehlentscheidung und die Rennleitung ist hier klar zu kritisieren.
    • ad Trotter,

      richtig, wenn hier eine unreine Gangart vorlag, dann hätte man allein an diesem Renntag eine Vielzahl anderer Starter ebenfalls eliminieren müssen !!

      Gerade in den engen Bögen helfen sich gewisse Pferde immer wieder, was fürs Auge vielleicht nicht ganz astrein erscheint, aber keinesfalls als unrein im Sinne der TRO qualifiziert werden soll !
    • @'Trotter!
      Ja das stimmt! Das hat es bestimmt nachher Diskussionen über die RL Entscheidung gegeben! Ist doch M. Walcher ein großer Sponsor!

      @ Caruso!
      Ja, da hätte man einige andere auch eliminieren müssen. Und wenn die Pferde 100 Meter galoppieren dürfen, dann muss wohl "drinnen" sein, wenn ein paar Schritte unrein sind. Vor allem wenn unsere A-Bahnen nicht immer einen Top Zustand in den Bögen haben.

      Daher die Forderung, UG ganz einfach fallen lassen, so wie Schweden. Da sind dann die Spieler geschützt, ebenso wird den Besitzern nicht unrechtmäßig Geld weggenommen. Dafür eine tierärztliche Sperre, bzw. ein Probelauf o.ä.
    • Ehlich gesagt würde ich dis unrein nicht abschaffen!
      Nur bräuchte man eine fähige Rennleitung die erkennt ob ein Pferd unrein geht oder eben nicht...
      Zwischen 2-3 hacklern im ersten Bogen (was ja in diesem Fall gar nicht gegeben ist) oder unrein ist ja ein gewaltiger Unterschied
      Ob sich ein Pferd im ersten Bogen hilft (wg Geschwindigkeit und eben dem Aufnehmen) oder im letzten Bogen wegen Ermüdung die Aktion verliert sind ja Tatsachen die ein Rennleitungsmitglied einfach erkennen muss!!!
      Kann sich leicht da ein jeder hineinsetzen?

      Spieler schützen ist für mich immer sehr relativ, da sich halt dann der freut der die Wette hat..



      Ob ein Besitzer Sponsor ist oder nicht hat mit der RL überhaupt nichts zu tun.....hoffe ich halt ;)
    • Ja, den letzten Satz unterschreibe ich zu 100%
      Es ist nur unangenehm, wenn es zu Unrecht geschehen ist!

      Bei Spielern denke ich, ist es immer ungewiss, lassen sie das Pferd drinnen oder nicht! Vielleicht spielen sie dann gar nicht?
      Und bis jetzt war die RL nur selten in der Lage den Unterschied zu erkennen, ob das Pferd sich "hilft" Z.B. wegen der engen Bögen, oder ob er UG geht, weil ihm was "weh" tut.
    • Trotter schrieb:




      Spieler schützen ist für mich immer sehr relativ, da sich halt dann der freut der die Wette hat..



      Ob ein Besitzer Sponsor ist oder nicht hat mit der RL überhaupt nichts zu tun.....hoffe ich halt ;)
      Den ersten Satz sehe ich nicht so. Soll ja kein Roulette für den Spieler sein. Man kann ja nicht ein Pferd zu Unrecht disqualifizieren und damit ein anders zu einem unverdienten Sieger machen. Dann braucht sich kein Spieler mehr Gedanken über Leistungsvermögen, Rennverlauf etc zu machen.

      Das mit dem Sponsor stimmt, aber darüber sollte man eigentlich gar keine Gedanken verlieren müssen
    • Die meisten die hier ihre Kommentare abgeben sind weder Spieler noch sehen den Sport objektiv und neutral.
      In der Rennleitung in Baden sitzten Leute wo man sich fragt ob bzw welche Qualifikation Sie haben.
      Einen Hr.Klarhauser Stefan sicher ein grosser Traberfan aber Rennleitung?????
      Bitte nicht persönlich nehmen hätte jetzt auch den ein oder anderen nehmen können. Bei gewissen RL- Mitgliedern kommen dann noch persönliche Probleme dazu die Sie mit den Aktiven haben.
      Drauf zahlen tun aber meistens die Tippler und der Betroffene Besitzer.
      Bei so Problemfällen wie zb November Jess H oder Camelot L sollte man die Pferde erst nach Untersuchung nach dem Rennen entscheiden!!!!! bei beiden ist ja eine Dame recht schnell am dis. Unr. Knopf gewesen und glaubt der Rest am Gelände sind eh alle Ahnungslos ........
    • Lotte56 schrieb:

      Die meisten die hier ihre Kommentare abgeben sind weder Spieler noch sehen den Sport objektiv und neutral.
      In der Rennleitung in Baden sitzten Leute wo man sich fragt ob bzw welche Qualifikation Sie haben.
      Einen Hr.Klarhauser Stefan sicher ein grosser Traberfan aber Rennleitung?????
      Bitte nicht persönlich nehmen hätte jetzt auch den ein oder anderen nehmen können. Bei gewissen RL- Mitgliedern kommen dann noch persönliche Probleme dazu die Sie mit den Aktiven haben.
      Drauf zahlen tun aber meistens die Tippler und der Betroffene Besitzer.
      Bei so Problemfällen wie zb November Jess H oder Camelot L sollte man die Pferde erst nach Untersuchung nach dem Rennen entscheiden!!!!! bei beiden ist ja eine Dame recht schnell am dis. Unr. Knopf gewesen und glaubt der Rest am Gelände sind eh alle Ahnungslos ........
      Finde ich lustig, da gerade Stefan Klarhauser sicher die meiste Ahnung hat. Sitzt er doch nicht nur in Baden in der Rennleitung. Außerdem fahrt er zu jeden Renntag hunderte von Kilometern, und kommt sicher nicht aus Jux und Tollerei extra nach Baden.
    • Nur mal zur Info:/ z. Beispiel

      hier ein USER der auch schrieb.

      Caruso@. ( K. V. )

      War Jahrelang selber Pferdebesitzer
      und Züchter mit seinen Freunden.
      UND JAHRELANG RENNLEITUNGS Mitglied +Funktionär des Salzburger TZRV..,
      ist auch desöfteren auf nationalen
      und internationalen Rennbahnen
      anzutreffen, und kennt sich in der
      TRABEREREI aus...wie wenige hier.

      War auch bei der RL in SBG damals...
      war bei den Aktiven anerkannt..

      UND DIESER weiss , sehr wohl , was
      TRAB ist und was nicht....
      dies wollte ich nur mal „unaufgefordert hier einwerfen....
      also ER ist neutral,objektiv und
      hat wahrlich AHNUNG..!


      ICH beteilige mich nicht bei dieser
      Diskussion...

      Sirvano

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sirvano ()

    • @Knick Knatterton
      Mag schon sein dass er ein weit gereister Traberfreund ist nur das Alleine ist mir persönlich zu wenig!! Ein gutes Beispiel ist der Präsident der Zentrale stellte mir die Frage ob ich weiß wer er ist........
      Aber gut ich schreibe ja ist nix persönliches ist ein anständiger Kerl hörte ich schon sehr oft.
      Sg. Hr. Hödl
      Ich kenne den Viertbauer Kurt seit dreißig Jahren und er hat sicher genügend Ahnung nur war auch er nicht unumstritten in seiner Aktiven Zeit. Könnte ihnen Anekdoten aus Salzburg erzählen wo des objektiv und neutral oft in Frage gestellt wurde.
      Und für das sie sich nicht an der Diskussion beteiligen halte ich sehr lobenswert......auch ohne Grüss
    • Leider arbeiten alle gegen alle!

      Solange das ÖTR nicht verbessert wird und somit die Rennleitung klare einfache Richtlinien hat, wird eine Verbesserung nur schwer möglich!

      Auch nur mehr einen Dopingprobe am ganzen Renntag ist nicht die Lösung! Verbessert aber die Statistik ungemein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ecoturbina ()