Deutscher Traber des Jahres 2020: Cindy Truppo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutscher Traber des Jahres 2020: Cindy Truppo

      Neu

      Bei vier Starts als Zweijährige ungeschlagen reichten für Cindy Truppo (dbr. St., geb. 2018, v. Maharajah a.d. Nives Manco v. Indro Park) zum Sieg in dieser Wertung. Die immer mit Thorsten Tietz angetretene Stute gewann u.a den Preis des Hamburger Winterfavoriten in 13,3a/1680 sowie als besondere Aufgabe den Premio Mipaaf (Stutenlauf) in Neapel in 15,4a/2100 und damit insgesamt 110.400 €. Nach Hin- und Rückflug D/It kehrte sie in ein französischer Trainigsquartier ein, von wo sie am Samstag, 17.1. zur Starterin in Vincennes im Prix Gélinotte (3S, 100.000 €, 2700 m) vorgesehen ist.

      Zweiter wurde der in Frankreich wirkende Dreambreaker (br. W., geb. 2013, v. Offshore Dream a.d. Brooke Boko), der bei einem Vincenner Rekord von 11,0a/2100 knapp 150.000 Euro für seinen bayerischen Stall Oberkracher verdiente.

      Den dritten Rang errang in dieser Wahl der aktuelle Derbysieger Wild West Diamant (br. H., geb. 2017, v. Muscle Hill a.d. Mustang's Sally) mit Rekord 11,7a/1640 und einem Jahresgewinn von 151.820 Euro.