Aarau, 12.9.2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aarau, 12.9.2021

      Neu

      What a horse, was für ein Pferd! Baraka de Thaix bewahrte im 73. Grossen Preis der Schweiz auf eindrückliche Art und Weise seine Ungeschlagenheit seit nunmehr bald zwei Jahren. Mit Ludovic Philipperon im Sattel dominierte er seinen Trainingsgefährten Bergerac (herausragende Arbeit von Trainerin Chantal Zollet) sowie den diesmal weniger spritzigen Candalex letztlich nach Belieben. Der bereits zehnjährige Schimmel von Michael und Saskia Schmid scheint mit jedem Jahr noch besser zu werden. Nach zwei 2. Plätzen im GP Schweiz hat sich der Halbblüter nun hoch verdient das höchstdotierte Hindernis-Rennen unseres Landes gekrallt.
      Das mit 10'000 Franken am zweithöchsten dotierte Rennen des Tages gewann High Noon (Loris Ferro) - nur dieses Paar konnte den Sieg vom ersten Sonntag auf dem Schachen wiederholen. Keinem der Aktiven gelangen heute 2 Treffer. Galant du Chenet (Jürg Langmeier) revanchierte sich im Cross, mit Emir des Forges (J.-B. Matthey) gewann ein weiterer Zweiter vom ersten Renntag. Gold Street (Dennis Schiergen) über Hürden, Look alike (Cheryl Schoch) auf der Flachen sowie Bombastic du Merle (Heiner Bracher) und Hernandez (Adrian Burger) heissen die weiteren Sieger.
      Bilder
      • Baraka_de_thaix_bergerac.jpg

        200,04 kB, 900×600, 8 mal angesehen
      • High_noon_hollandia.jpg

        179,47 kB, 900×597, 9 mal angesehen
      • Emir_des_forges.jpg

        194,24 kB, 900×600, 9 mal angesehen
      • Bombastic_du_merle_authentique_amour.jpg

        218,45 kB, 900×600, 9 mal angesehen